HIER KANNST DU DIR ALLE INHALTE UNEINGESCHRÄNKT UND DAUERHAFT ANSEHEN:

arrow
Zum gro├čen Kongress-Paket!
arrow

├ťber mich - Wie alles begann










Am 7. August 1967 erblickte ich das Licht der Welt. Schon in meiner fr├╝hesten Kindheit hatte ich zwei Ziele. So wie mein gro├čes Vorbild Jesus Christus zu sein und die Welt zu bereisen. Jesus war f├╝r mich einfach der Held. Ein offenes Ohr f├╝r alle, nie verletzend und verurteilend, weise und doch auch gesellig. Seine Gaben als Heiler haben mich besonders beeindruckt. Erfreut haben mich seine Aussagen wie: ÔÇťDas was ich kann k├Ânnt auch ihr.ÔÇť Gut, dachte die kleine Lydia und beschloss eines Tages auch so zu sein wie er!








Die Jugend und das Vergessen


Da sollte allerdings noch viel Wasser den Bach hinunter flie├čen, wie man so sch├Ân sagt. Ich wurde erwachsen und hatte eine Zeit lang ganz vergessen, was meine wahre Bestimmung ist und was schon als kleines Kind mein gr├Â├čter Wunsch war. Meine zweite Sehnsucht, die Welt zu sehen, setze ich allerdings schon mit 18 Jahren in die Tat um und bereiste auf abenteuerliche Weise die Welt. Da ich immer ├╝berzeugt war unter dem Schutz von Jesus und Gott zu stehen, gingen auch alle Abenteuer gut aus. Ob in der W├╝ste, oder im Dschungel, immer f├╝hlte ich mich beh├╝tet und besch├╝tzt von seiner liebevollen Gegenwart.








Erwachsen Sein ÔÇô schwierige Jahre


Nach meinen Weltreisen begann ich im Reiseb├╝ro zu arbeiten (gute Entscheidung), zu heiraten (weniger gute Entscheidung), mich wieder scheiden zu lassen (oh Mann - warum ist es so schwierig eine gute Beziehung zu f├╝hren - h├Ątt mir das niemand vorher sagen k├Ânnen), nochmals zu heiraten, (ich sag es nicht gerne - aber wieder keine gute Entscheidung. Kann mir irgendjemand sagen, warum es schon wieder nicht wirklich klappt?) Dann wurde Haus gebaut - arbeiten - arbeiten - arbeiten. Ich er├Âffnete ein Fotoatelier, was Spa├č machte, aber noch mehr Arbeit brachte. Spiritualit├Ąt war Nebensache und Gott war mir in dieser Zeit fern (ein gro├čer Fehler!). Dann kamen auch meine beiden T├Âchter Juliana und Madeleine zur Welt.








Erwachen


Durch einen schweren Krankheitsfall in meiner Familie habe ich mich wieder auf die Zusammenh├Ąnge zwischen K├Ârper und Seele erinnert und begann mich intensiv damit zu besch├Ąftigen. Ich absolvierte unz├Ąhlige Ausbildungen in den Bereichen Radi├Ąsthesie, Heilarbeit, Pflanzenheilkunde und Pers├Ânlichkeitsentwicklung. Meine Beziehung scheiterte abermals und es kam zu einer Trennung. Weitere Irrwege folgten! (Man kann ganz sch├Ân dumm sein!)


Ich sp├╝rte es, f├╝hlte es, wusste es!


Es ist an der Zeit, mein wahres ICH zu finden.







Den eigenen Weg finden - endlich gl├╝cklich!


Es wurde mir klar, meine wahre Bestimmung und mein Gl├╝ck werde ich nicht im Au├čen und durch Seminare finden, sondern durch meine R├╝ckverbindung mit Gott und meinem eigenen g├Âttlichen Wesen, so wie Jesus es uns vorgelebt hat. Mit dieser Erkenntnis und meiner Absicht, begann sich das Blatt zu wenden. T├Ągliche Meditationen verhalfen mir zur Ruhe und ich entdeckte meine Gabe mit hohen geistigen Wesen kommunizieren zu k├Ânnen. Lehrer aus den h├Âchsten Ebenen unterst├╝tzen mich seither in spirituellen Bereichen und arbeiten mit mir an neuen Lichtmethoden. Durch die direkte Zusammenarbeit mit der geistigen Welt wurden mir viele neue Heilmethoden durchgesagt, die nicht nur der k├Ârperlichen Heilung, sondern auch der Seelenheilung dienen. So entstanden in den letzten 14 Jahren viele neue Methoden, die ich in Seminaren und auch meinen B├╝chern┬áAmirasolis - Heilen mit den Strahlen der Zentralsonneund┬áAmirasolis - Erwachen ins g├Âttliche Bewusstsein┬á weitergebe. Ich arbeite mittlerweile ausschlie├člich mit diesen mir von der geistigen Welt ├╝bermittelten Methoden, die tiefgreifende Ver├Ąnderungen in den Menschen bewirken, wenn sie sich auf ihren pers├Ânlichen Weg einlassen.


Seit ich meinen Seelenplan lebe, hat sich mein Leben grundlegend ver├Ąndert. Ich habe seit 12 Jahren eine wundervolle Beziehung, ein Zuhause, wo ich mich rundum wohl f├╝hle, meine Kinder haben sich toll entwickelt (schaut aus, als ob sie nicht so viele Umwege gehen wie ihre Mutter), meine Berufung wurde mein Beruf, ich reise viel, liebe das Leben und das Leben liebt mich.┬á


Ich bin so dankbar und glücklich! 








Ziel und Zentrum meines Lebens ist das Christus-Bewusstsein.┬áDurch Licht und Liebe werden wir ber├╝hrt, zu Licht und Liebe werden wir gef├╝hrt. Die Aufgabe jedes Menschen ist seine eigene Wahrheit zu finden, um innere Heilung zu erfahren, das Gef├╝hl der Freiheit und der Harmonie. Gelangen wir zu diesem Bewusstsein, ver├Ąndern wir die Welt zum Guten.


Es ist mir eine gro├če Ehre andere auf ihren pers├Ânlichen Heilweg, ihrem Erwachen und dem Entdecken ihrer eigenen Macht und R├╝ckverbindung zu Gott unterst├╝tzen zu d├╝rfen. Es ist f├╝r mich das sch├Ânste Geschenk zu sehen, wie sich das Leben von Grund auf ver├Ąndert, wenn man wieder an die Quelle allen Seins angebunden ist!┬á


Das ist Leben in Fülle, Liebe und Leichtigkeit. 


├ťbrigens, das was ich kann, kann jeder der sich dazu entscheidet.


Sei gl├╝cklich! Lebe dein wahres ICH!


uf.